Milenky korunního prince Rudolfa

1. března 2010 v 5:00 |  GALERIE - Osoby z okolí císařovny Alžběty
Johanna Busková:




V polovině 70. let:







1895:



S manželem MikulášemTörökem:


Mizzi Casparová:

Mizzi
Mizzi

Helena Vetserová (rozená Baltazziová):
Kolem 1865 - Albert St. Julien, Marie Virginie St. Julienová (1848-1927), dcera Teodora Baltazziho, sestra Helena a její muž Albín Vetsera:
Helena Vetserová a Albín Vetsera:

4

helena

3


Helenina dcera Mary s bratrem Ladislavem:


Mary Vetseová jako dítě:
Mary s mladším bratrem Franzem (Ferim):






Mary se svou starší sestrou Hannou:
Mary s rozpuštěnými vlasy:




S půlměsícem ve vlasech:



Mary na obálce jednoho společenského časopisu v březnu 1884:



I toto má prý být Mary:
Josef Morgan:

Mary pravděpodobně v Egyptě u Cheopsovy pyramidy:





Mary v šatech, ve kterých byla pohřbena:
1

2


Šaty, ve kterých byla Mary Vetserová pohřbena:


Konvolut aus dem Nachlass der Baronesse Marie Vetsera, Geliebte des Kronprinzen Rudolf von Habsburg

Kovolut bestehend aus: Lederetui, darin zwei kleine goldene, rot-weiß bzw. grün emaillierte Orden des österreichisch-ungarischen Kaiserhauses, jeweils mit Kaiserkrone und Habsburger Krone, an doppelter Goldkette mit kleinem Ordensstern und Knopflochhaken. Länge der Goldkette: 25,5 cm. Höhe der Goldorden: 3 cm. Im Etui zusätzlich später eingelegt eine kleine Silberkette mit silbernem und mailliertem, eisernem Kreuz mit der Jahreszahl 1914, sowie eine runde, kleine Fotoplakette mit Portrait der Baroness Vetsera. Das längliche Etui innen mit aquamarinblauem Samt ausgelegt, Deckelfutter cremeweiß mit K und K Hoflieferantenstempel. Zwei Damenfächer mit weißen Schwanen- bzw. Straußenfedern mit Taftband. Länge des Schwanenfederfächers: 34 cm. Länge des Straußenfederfächers: 40 cm. Porzellantasse, die an der Vorderseite das Fotoportrait der noch jungen Baronesse Vetsera trägt, Brustbild nach links mit Rose, auf dem Kleid goldgerahmt, die Tasse goldstaffiert. Tassenhöhe: 8 cm. Taschentuch bestickt mit Graf und Krone und den Monogrammbuchstaben "EM". Kleiner Mädchenfächer, durchbrochen gearbeitet, mit violettfarbenem, durchgezogenem Band über gemalter Darstellung einer jungen Dame im Park. Länge: 14 cm. Paar Damenhandschuhe in Spitze gearbeitet, in Beige mit Perlmuttknöpfen. Fünf originale Fotografien, vier davon zeigen die junge Baronesse, die Mutter der Mary von Vetsera in jungen Jahren, Marlena Freifrau von Vetsera (1847 - 1925) einmal stehend im Kleid des 18. Jahrhunderts, des Weiteren im Renaissance-Kostüm an einem Sessel. Portrait mit einem Monddiadem, sowie Fotoporträt identisch mit der Abbildung auf der Tasse, ferner ein weiteres Portrait eines jungen Mannes möglicherweise einem Verwandten der Baronesse. Sämtliche Fotos auf hartem Karton, jeweils mit Adresse der Fotografen. Interessante Beigabe des Konvolutes ist eine gedruckte "Denkschrift" erschienen im Selbstverlag der Baronin Helene Vetsera, als Manuskript gedruckt mit tintenschriftlichen Korrekturen, wohl von der Hand der Autorin, 88 Seiten, lose gebunden ohne Umschlag, mit starken Gebrauchssp., extrem selten. Daneben zwei weitere frühe Druckschriften: Der Weg nach Mayerling, Roman eines Kronprinzen von Pankraz & Schuk, 1922 Wien - Leipzig, 201 Seiten, ebenfalls starker Gebrauchszustand. Ferner: Das Drama von Mayerling, historischer Roman von Egon von Wellershausen, Mannheim 1889, Verlag J. Bensheimer, 206 Seiten mit beigebundenen Portaitbildnissen. Ebenfalls stark gebrauchsspurig und ohne Einbanddeckel. Zum Konvolut gehört noch ein umfangreicher, maschinenschriftlicher Briefwechsel aus den Jahren 1978 - ca. 1981 dokumentierenden Erinnerungen aus dem verwandtschaftlichen und freundschaftlichen, späteren Umkreis der Vetserafamilie. Daneben mehrere Zeitungsausschnitte. (891022)
 

Buď první, kdo ohodnotí tento článek.

Komentáře

1 Jana K Jana K | E-mail | Web | 17. března 2010 v 16:16 | Reagovat

zajímavé fotky... nevíš náhodou kdo jsou ti dva lidé s nimiž jsou na fotografii Helene a Albin Vetserovi??? Jsou to Stockauovi, nebo někdo z jiných příbuzných??? Ta fotografie je pro mě nová, ještě jsem ji nikde neviděla, odkud ji máš???

2 L. F. L. F. | 18. března 2010 v 6:34 | Reagovat

Mám ten článek připravený už od prázdnin, takže bohužel už nevím, kde jsem tu fotku vzala, ale myslím, že bych si to určitě napasala, kbyby tam bylo, kdo to je.

Nový komentář

Přihlásit se
  Ještě nemáte vlastní web? Můžete si jej zdarma založit na Blog.cz.
 

Aktuální články

Reklama